Journalistenzentrum Deutschland

Presseball Berlin zugunsten notleidender Journalisten

14.01.2017

Der Presseball Berlin wurde im Jahr 1872 als Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten notleidender Journalisten ins Leben gerufen. Er zählt zu den schönsten und wichtigsten Begegnungsplattformen für Persönlichkeiten aus der internationalen Medienwelt sowie relevanten Exponenten aus Wirtschaft, Kultur, Politik, PR, Werbung und Kommunikation. Gleichzeitig ist der Presseball auch ein Ball der Interkulturalität, Künstler und Schriftsteller, die diesem Abend das besondere Flair verleihen. In seiner Eröffnungsrede mahnt der Chefredakteur von „Charlie Hebdo“, Gérard Biard, nachdrücklich die Meinung- und Pressefreiheit auch in den europäischen Ländern an. DPV und bdfj unterstützen die Benefiz-Veranstaltung als Kooperationspartner.