Willkommen bei der bdfj - der größten Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten

Aktuelle Termine


Engagement

Impulse für die zentrale Anlaufstelle der Kultur- und Kreativwirtschaft

Als zentrale Anlaufstelle für die Branche initiiert das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes regelmäßig neue Projekte, setzt…

Weiterlesen

Webinare: Ab sofort mehr Erfolg mit den Online-Seminaren der Journalistenverbände

Mit Einerlei kommen Sie kaum weiter. Am besten wird das nötige Wissen durch Spezialisten vermittelt, welche sich täglich mit dem Beruf des…

Weiterlesen

Wahlfreiheit der Berufsorganisation

Mit der Existenz eines nicht-gewerkschaftlichen Journalistenverbandes sorgt der DPV dafür, dass Journalisten die uneingeschränkte Wahlfreiheit ihrer…

Weiterlesen

Kampfzone Wörtersee

Das so genannte Gendern, also das krampfhafte Benennen männllicher, weiblicher und geschlechtsneutraler Formen in der deutschen Sprache, treibt nicht nur seltsame Stilblüten hervor. Mit dem Gendern ist auch wieder die Frage nach der so genannten Political Correctnes in den Vordergrund gerückt. Hans D. Baumann, Lesern des journalistenblatts besser unter seinem Autorennamen "Doc Baumann" als Photoshop-Experte bekannt, setzt sich im neuen journalistenblatt gekonnt virtuos mit dem Getöse um neue Sprachnormen und das Ausheben neuer Gräben auseinander.